Regionale Unterschiede in der ästhetischen Chirurgie

In einem sind wir Menschen alle gleich. Wir wollen uns begehrt fühlen und gut aussehen. Was das jedoch im einzelnen bedeutet, ist von Person zu Person unterschiedlich. Unsere Umgebung prägt uns und formt unsere Wünsche. So kommt es, dass es in Deutschland starke regionale Unterschiede gibt. Was einem Mann und einer Frau im Osten gefällt, liegt nicht unbedingt auch jemandem im Westen und umgekehrt.

 

In einem Dirndl braucht man einen schönen AusschnittIn Gesprächen mit plastischen Chirurgen kann man sich sehr gut ein Bild von den Wünschen der Kunden machen. So wird schnell klar, dass die Unterschiede teilweise gravierend sind. Unsere Reise begann in München. Hier dreht sich scheinbar alles um die weibliche Brust. Diese muss groß, voluminös und straff sein. Der Grund dafür könnte in dem hier bevorzugten Kleidungsstil liegen. Besonders zum Oktoberfest ist ein Ausschnitt Pflicht. Dieser sind nur dann wirklich gut aus, wenn man eine gewisse Oberweite zu präsentieren hat.

 

Wendet man seinen Blick in den hohen Norden Deutschlands, so wird einem ein anderes Bild geboten. Die Frauen hier legen keinen großen Wert auf die Größe ihres Busens. Sie beschäftigen sich lieber mit einem für sie wichtigeren Körperteil: Der Nase. Diese sollte exakt gerade und nicht zu lang sein. Sie ist hier ein wichtiges Element für perfekte Schönheit.

 

Die Wünsche der Frauen bestimmen das Angebot

 

Es liegt nahe, dass die Nachfrage das Angebot bestimmt. Da besonders viele Frauen im Süden eine Brustvergrößerung wünschen, gibt es hier die besten und erfahrensten Chirurgen. Einen von ihnen findet man in der Nymphenburger Praxis und darüber berichtet auch das Presseportal FirmenDB. Wer einen wirklich guten Mediziner aufsuchen möchte und nicht zu weit weg lebt, sollte sich überlegen eine Autofahrt in kauf zu nehmen um eine bestmögliche Betreuung zu bekommen. Die Branche wurde bereits schon häufiger von Skandalen erschüttert und auch jene die zwecks einer günstigen Operation in das Ausland reisen sind immer wieder ungewollt in die Schlagzeilen geraten. An der eigenen Gesundheit sollte man nicht sparen, auch wenn diese Angebote teilweise sehr verlockend klingen.

 

Der Einsatz von minderwertigen Implantaten ist weit verbreitet und sorgt immer wieder für große Unglücksfälle bei den Patientinnen. Besonders wichtig ist auch der persönliche Eindruck den man von dem betreuenden Chirurgen hat. Wenn man sich hier nicht wohl fühlt, sollte man lieber eine zweite Klinik aufsuchen.